Menü

Programm

19.04.2024 09:00 Uhr
4. Citizen Science Day
Citizen Science-Tag
Archiv der Hansestadt Lübeck (Lesesaal), Mühlendamm 1-3, 23552 Lübeck

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde!

Am Freitag, 19. April 2024, findet von 9.00 bis 17.00 Uhr der 4. Citizen Science-Tag (Bürger-Wissenschaftstag) im Archiv statt. Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen, historische Handschriften der Hanse mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz zu entziffern! Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wäre schnelle Anmeldung (s.u.) erforderlich.

Interessierte erhalten erste Einblicke in das Projekt »Hanse. Quellen. Lesen!« und können sich auch selbst einbringen. Auch die Originalhandschriften im Magazin des Archivs können an diesem Tag besichtigt werden. Ein besonderes Highlight ist dabei der Besuch der Lübecker Tresekammer, die als ehemalige Schatzkammer des Rates der Hansestadt zur Aufbewahrung von Urkunden und Wertgegenständen ein wichtiger Ort der Lübecker Geschichte ist.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums (FGHO) am Hansemuseum zusammen mit dem Archiv und dem VLGA. Dank des Engagements historisch interessierter Ehrenamtlicher bereits über 1.500 Seiten aus dem 16. und 17. Jahrhundert transkribiert, das heißt in die heutige Schrift übertragen werden.

Mithilfe der KI-Software »Transkribus« können Bürger:innen an der Übertragung historischer Originalhandschriften in moderne Schrift mitarbeiten und auf diese Weise ihren Beitrag dazu leisten, dass die Hansegeschichte digital und besser erfahrbar wird.

Für die Teilnahme ist ein eigener, internetfähiger Laptop erforderlich und der Eintritt ist kostenfrei. Die Anmeldung für die ganztägige Veranstaltung erfolgt per E-Mail an archiv@luebeck.de (Tel. 0451 122-4152) ; die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt!

Mit besten Grüßen!

Ihr

Jan Lokers

mehr erfahren
16.05.2024 18:00 Uhr
Der Lübecker Kirchenschatz und was davon übrigblieb. Lutherischer Bildersturm oder politisch motivierte Zerstörung von Kulturgütern unter dem Deckmantel der Reformation?
Vortrag
Anna Lena Frank M.A.
Vortragssaal, Parterre Mühlendamm 1-3, 23552 Lübeck

Der Lübecker Kirchenschatz muss sehr umfangreich gewesen sein, denn die Quellen berichten davon, dass 1530 vom Rat der Stadt 96 Zentner, also etwa 4.800 kg, Silber eingezogen und in die Trese in der Marienkirche gebracht wurden. Der Reichtum der Hansestadt bzw. ihrer Bürger:innen und deren Stiftungsbereitschaft – unter anderem abzulesen an den zahlreichen prächtigen und zum Teil noch erhaltenen Retabeln – unterstreicht diese Annahme. Doch im Unterschied zu diesen Retabeln hat sich kaum etwas von dem einstigen Kirchenschatz erhalten.

Was sind die Gründe hierfür und was ist von dem leider nur fragmentarisch überkommenen Schatz heute noch vorhanden? Diesen Fragen wird der reich bebilderte Vortrag nachspüren.

mehr erfahren
13.06.2024 18:00 Uhr
Der Historiker als Detektiv: Die wahre Geschichte von Bendix Grünlich und Tony Buddenbrook
Vortrag
Prof. Dr. Gerhard Ahrens
Vortragssaal, Parterre Mühlendamm 1-3, 23552 Lübeck

Wer Thomas Manns Roman gelesen hat, kennt die Schicksale von Antonie Buddenbrook, genannt Tony, und ihrem ersten Ehemann Bendix Grünlich. Als Heiratsschwindler und Bankrotteur hat er ein wenig ruhmvolles Plätzchen in der Weltliteratur erlangt. Sein reales Vorbild ist der in Ratzeburg geborene, hamburgische Kaufmann Ernst Elfeld (1829-1912). Über ihn ist nur wenig bekannt, doch amtliche Quellen aus dem Staatsarchiv Hamburg geben ein anschauliches Bild seiner beruflichen und familiären Anfänge. Von der Öffentlichkeit unbemerkt, ist Elfelds Grab auf dem Burgtorfriedhof vor kurzem übrigens aufgehoben worden.

mehr erfahren